fbpx

 

In jeder Familie gibt es sie: Routinen. Handlungen, die sich jeden Tag wiederholen. Jeden Tag. Viele hunderte, nein tausende Male! Vom Frühstücken, Zähneputzen über Schuhe anziehen bis hin zum Schlafengehen.Bevor ich Kinder hatte, fielen mir diese Routinen nicht so auf. Erst in dem Moment, als meine erste Tochter auf die Welt kam, bemerkte ich, wie oft man viele Handlungen wiederholt. 

Wir wissen auch, wie wichtig es ist, Babys und Kindern diese täglichen Routinen zu erklären. Schon lange, bevor sie selbst sprechen können, sagen wir ihnen: „Jetzt ist eine neue Windel dran!“, „Komm, wir waschen uns die Hände!“, „Wir gehen ins Bett!“ und helfen ihnen so, sich in ihrem Umfeld zu orientieren und Sprache mit der Welt zu verknüpfen.

Manchmal finde ich dieses tägliche Wiederholen anstrengend. Du auch? Wahrscheinlich. Doch was ist, wenn ich dir sage: Genau diese Routinen sind der Schlüssel zum Deutschlernen in der Familie. Wenn aus diesen Routinen nämlich Rituale werden, dann entfalten sie ihre Superkraft!

 

Die Superkraft der Deutschlern-Rituale

Deutschlern-Rituale sind nichts anderes als kleine, überschaubare Situationen, in denen du mit deinem Kind auf Deutsch kommunizierst und so Deutsch in deine Familie bringst. Warum sind Deutschlern-Rituale Deutschlern-Wunder? Dafür gibt es viele Gründe:

  • Sie sind klein und kompakt. Deutschlern-Rituale sollen so klein sein, dass sie euch keine Überwindung kosten.
  • Sie sind kein zusätzlicher Termin. Deutschlern-Rituale sind in deinem Alltag integriert.
  • Du lernst mit deinen Kindern keine Sprache. Ihr handelt in der Sprache – das ist ein großer Unterschied!
  • Ihr wiederholt dieselben Phrasen täglich. Wichtig dabei ist, dranzubleiben!
  • Nach einiger Zeit (nach 4 bis 6 Wochen) wird das Ritual für euch so selbstverständlich, dass ihr es lebt und nicht mehr darüber nachdenken müsst. Dann ist es Zeit für ein neues Ritual!

So beginnst du mit Deutschlern-Ritualen

Jetzt denkst du dir vielleicht: Klingt ja super, aber wie fange ich damit an?

Überlege dir: Welche Situationen gibt es in DEINER Familie jeden Tag? Mach eine Liste von Routinen, die du mit deinen Kindern täglich durchführst. Ich wette mir dir: Du hast binnen weniger Minuten eine ziemlich lange Liste vor dir liegen.

Wähle nun eine dieser Routinen aus (am besten eine, die du und dein Kind gerne mögen) und überlege: Welche Phrasen und Sätze benutzt du in deiner Sprache, um mit deinem Kind zu kommunizieren? Welche Phrasen verwendet dein Kind? Kannst du diese auf Deutsch bewältigen oder jemanden fragen, der dir dabei hilft? 

Überlege weiter: Wie kannst du dieses Ritual lustig und spannend für dich und dein Kind gestalten, sodass ihr beide Spaß dabei habt? Gibt es einen Reim oder ein Lied, dass dieses Ritual begleiten kann?

Wenn du alle diese Fragen bearbeitet hast, dann kann es losgehen! Mach mit deinen Kindern dieses Deutschlern-Ritual!

TIPP: Möchtest du mit einem Ritual am Morgen beginnen, so kannst du dir mein kostenloses Freebie mit wichtigen Phrasen für die Morgenroutinen downloaden.

Viel Spaß beim Deutschlernen in deiner Familie wünscht

Brigitte